Genehmigungsausweis zum Gütesiegel

Qualität überprüfbar und dann bekannt machen!

die holzschmiede GmbH erhält für ihre Massivholzmöbelprogramme den Genehmigungsausweis zum Gütesiegel der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Kurzfassung: Qualität muß durch anerkannte Institutionen meßbar gemacht werden und bietet dann dem Verbraucher eine klare Entscheidungshilfe. die holzschmiede GmbH erhält das Gütezeichen der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Ein Auszug des Presseberichts:

Die Firma die holzschmiede GmbH im nordbayrischen Thurnau produziert ausschließlich Massivholzmöbel mit natürlichen Oberflächen aus Ölen und Wachsen. Die Zielgruppe bilden umwelt-und naturbewußte Konsumenten, die Wert auf ökologisch einwandfreie Produkte und umweltfreundliche Produktionsmethoden legen. Grundsätzlich müssen alle Qualitätsbehauptungen nachprüfbar sein. Als wichtigste zertifizierende Stelle in der Möbelindustrie ist die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V. zu nennen. Im 14 Punkte umfassenden Prüfbericht wird sowohl der Herstellungsprozeß als auch die Qualität einzelner Produkte untersucht. Einige Details schlaglichtartig beleuchtet: Welche Teile werden zugeliefert, welche Produktzusagen geben die Lieferanten? Wo wird das Holz eingekauft? Welche Kleber, Leime und Oberflächenmaterialien werden verwendet? Sind die Produkte in technischer und gesundheitlicher Hinsicht sicher? Das Ergebnis der Prüfung lautet zusammengefaßt: ... Insgesamt arbeitet das Unternehmen auf einem sehr hohen Qualitätsniveau. Es ist aus Sicht des Prüfers ein Vorzeigebetrieb geworden und ein Spezialist in der Massivholzproduktion mit vielen und speziellen Sonderanfertigungen, die in Großunternehmen in dieser Art nicht möglich sind. Die Endprodukte garantieren daher bei sachgerechter Nutzung auch eine entsprechend lange Lebensdauer ... Seit 2003 ist die holzschmiede auch Mitglied der Initiative Pro Massivholz. Dieser Interessengemeinschaft gehören ausschließlich mittelständische Massivholzmöbelhersteller an. Ziel der Initiative ist es, die besondere Qualität und Wertigkeit von Massivholzmöbeln deutlich zu machen, und zwar vorrangig dort, wo Massivholzmöbel verkauft werden, in den Verkaufsausstellungen des Möbelhandels. Adressaten der Öffentlichkeitsarbeit sind in erster Linie die Endkunden im Möbelhaus, aber auch Ein- und Verkäufer aus Handel und Industrie. Wichtige Hilfsmittel für die Informationsarbeit sind ein ausführlicher Ratgeber über Massivholzmöbel und ein Qualitätspass, der den Möbelauslieferungen beigelegt wird.   Genehmigungsausweis der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.
Genehmigungsausweis der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V.