Oberflächen

Informationen zur Beschaffenheit und Behandlung von Holz-Oberflächen

Natur geölt und gewachst

Wir verwenden BIOFA Möbelöl 2049. Dieses Öl eignet sich hervorragend zur Behandlung von Holzmöbeln und zur Pflege von bereits geölten Möbeln. Die natürliche Zusammensetzung aus Sojaöl und Bienenwachs verleiht dem Holz einen seidenmatten Glanz. Durch die antistatische Wirkung bindet die Oberfläche keinen Staub. Das farblose Öl dringt gut in das Holz ein, belebt und vertieft die natürliche Struktur und Tönung der behandelten Hölzer und schafft eine widerstandsfähige, diffusionsfähige, schmutz- und wasserabweisende Oberfläche. Das Möbelöl erfüllt die Norm EN 71, Teil 3 (Sicherheit von Kinderspielzeug) sowie die DIN 53160 (Schweiß- und Speichelechtheit). Natur geölte Oberflächen haben den Vorteil, dass Reinigen und Pflegen einfach ist. Auch Beschädigungen können problemlos behoben werden. Diese Oberflächenbehandlung gilt bei uns als Standard.

Weiß pigmentiertes Öl

Hier werden dem Öl natürliche Farbpigmente beigemischt. Die Pigmente dringen nicht wie das Naturöl in das Holz ein, sondern bleiben auf der Oberfläche - meist als transparenter Weißfarbton. Weiß pigmentierte Öle bereiten gewisse Schwierigkeiten bei der Pflege und bei der Beseitigung von Kratzern und Dellen, da beim Nacharbeiten die Pigmente von der behandelten Fläche abgetragen werden und somit signifikante Farbunterschiede entstehen können. Vorteilhaft ist Weißöl bei Holzarten, die im Licht leicht nachdunkeln (z.B. Ahorn) und diesen Effekt daher verzögern. Bei Eiche ist Weißöl ebenfalls sehr beliebt, das es das Holz aufhellt.

Lackiert

In manchen Fällen kann eine lackierte Oberfläche durchaus sinnvoll sein. Hierzu verwenden wir DD-Lack. Lackierte Oberflächen können in der Regel nur vom Fachmann repariert werden. Meist ist eine große Fläche um die Beschädigung herum abzuschleifen und neu zu lackieren. Nachteilig iet ebenfalls, dass lackierte Oberflächen aufgrund statischer Aufladungen oftmals staubig erscheinen. Die geschlossene Oberfläche kann das Raumklima nicht positiv beeinflussen (wie es das Öl kann).

Gebeizt und lackiert

Zusätzlich zur lackierten Oberfläche können durch Beizen gewünschte Farbänderungen erzielt werden. Für gebeizt/lackierte Oberflächen gilt das Gleiche wie bei lackiert. Beizen und Lackieren erfolgt nur auf speziel- len Kundenwunsch und anhand vorgegebener Holz/Farbmuster.

Unbehandelt, roh – ohne Oberfläche

Unbehandelte Oberfläche ist in zwei Fällen sinnvoll: bei Allergiker oder bei der Holzart Zirbe. Im letzten Fall sollen die ätherischen Öle vom Holz ausdunsten und die beruhigende Wirkung zeigen. Hierzu sollte das Holz unbehandelt sein. Relativ selten führt die geölt/gewachste Oberfläche bei empfindlichen Personen zu allergischen Reaktionen, weil die von uns verwendeten Öle schadstofffrei sind. Falls doch, kann ein unbe- handeltes Möbel abhelfen.

Informations-PDF ansehen